Über 100 Jahre alte Tradition.

Die erste blumige Botschaft nach dem Fleurop-System ging vor hundert Jahren an eine Dame in Potsdam. Ein Verehrer aus Berlin hatte die Sendung in Auftrag gegeben, doch der Blumenbinder sorgte sich um die Blüten. Er schickte also nicht mehr einen Blumenkarton per Post, wie es damals üblich war, sondern lediglich den Auftrag an den Kollegen in Potsdam.

Berliner gelten nicht gerade als ein Vorbild an Höflichkeit und Anmut. Dennoch: Es war ein waschechter Berliner, der das Fleurop-System entwickelte, bei dem die Blumen nicht mehr unterwegs die Köpfe hängen lassen. Max Hübner, der eine Blumenbinderei in der Prinzenstraße in Kreuzberg besaß, kam als Erster auf die Idee, nicht mehr die Blumen, sondern die Aufträge mit einem Verrechnungsscheck auf Reisen zu schicken. Er entwarf sogar einen speziellen Code aus abgekürzten lateinischen Worten, um die Informationen zu vereinfachen und die Telegrammkosten nicht zu groß werden zu lassen.
Quelle: FAZ „ Hundert Jahre Blumengrüße aus Berlin“

Das Blumenhaus ERTL ist ein FLEUROP-Fachgeschäft, ausgezeichnet mit 5 Sternen.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!